Mietrecht Frankfurt

Rechtsanwalt für Mietrecht Frankfurt

Wir bieten umfassende Hilfe für Mieter & Vermieter bei allen Problemen im Miet- und WEG-Recht



Vermieter Mieter


img   Erfahrungen & Bewertungen zu TK LEGAL

Ihr Anwalt für Mietrecht in Frankfurt

WILLKOMMEN bei der Anwaltskanzlei TK Legal, Rechtsanwalt Tsanko Kalchev für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht in Frankfurt am Main.

Für Vermieter, Mieter, Hausverwaltungen und Wohnungseigentümer: Unsere Kanzlei verfügt über fundierte Erfahrungswerte, berät Sie umfassend zu prozessualen Möglichkeiten und vertritt Sie in gerichtlichen sowie außergerichtlichen Angelegenheiten auf dem Gebiet des Mietrechts in Frankfurt am Main.

Bei sämtlichen Fragen rund um das Mietrecht, sei es für Mieter oder Vermieter helfe ich als kompetenter Rechtsanwalt in Frankfurt natürlich gerne. Ich prüfe für Sie:

› Mietverträge

› Betriebskostenabrechnungen

› Kündigungen

› Mieterhöhungen

› Modernisierungsmaßnahmen

› Mietminderungen

Leistungen

Mietrecht für Vermieter

Eigenbedarfskündigung

Sie wollen in Ihre Wohnung ziehen und der Mieter möchte nicht ausziehen? Als Rechtsanwalt für Mietrecht in Frankfurt erstelle ich gerne Ihre Eigenbedarfskündigung. Es gibt eine Vielzahl von rechtlichen Problemen und Tücken bei der Abfassung einer Eigenbedarfskündigung. Das belegt die zahlreiche Rechtsprechung, die zu diesem Thema ergangen ist. Lokal gibt es dazu noch zwischen den verschiedenen Gerichten erhebliche Unterschiede, dies bei Problemkreise, die noch nicht durch den BGH entschieden wurden. Es ist daher für die Rhein-Main Region wichtig die Rechtsprechung des Landgerichts Frankfurt zu kennen. Nur so ist gewährleistet, dass die Kündigung zum Ziel führt. Mieter wehren sich bei solchen Eigenbedarfskündigung meistens mit formellen Aspekten, angeblich vorgetäuschter Eigenbedarf oder mit einer nicht zu rechtfertigende Härte (§ 574 BGB). Diese Problemfelder muss der Vermieter kennen, um eine unwirksame Kündigung vorzubeugen. Nichts ist ärgerlicher als eine erfolglose Räumungsklage, da dies Zeit, Geld und vor allem Nerven kostet. Lassen Sie sich kompetent beraten und engagieren Sie einen Rechtsanwalt aus Frankfurt, der sich mit Räumungsklagen und Eigenbedarfskündigungen bestens auskennt.


Miete

Zahlt der Mieter seine Miete nicht pünktlich, dann helfe ich Ihnen als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main, der auf dem Gebiet des Mietrechts spezialisiert ist, gerne weiter. Ich verfüge über die notwendige Kompetenz, um solche Probleme zu lösen. Sie müssen als Vermieter schnell reagieren, um etwaige Einwände vorzubeugen. Zögern Sie, kann das Gericht schnell schlussfolgern, Sie seien mit der verspäteten Zahlung der Miete einverstanden. Lassen Sie sich auch professionell zu den Möglichkeiten der Vollstreckung beraten, also wie treibe ich die Miete ein. Wie pfände ich Arbeitseinkommen oder das Bankkonto des Mieters. Was muss ich unternehmen, wenn es sich um Gesamtschuldner handelt. Muss ich gegen jeden Mieter vorgehen? Gilt das auch für eine Studenten-WG? Das sind alles Fragen, bei denen ich Sie gerne unterstütze.


Mieterhöhungen

Häufig hat der Vermieter ein Interesse daran, die Miete zu erhöhen. Diese spiegelt nämlich nicht immer den vergleichsweisen Stand der Mieten wieder im betreffenden Wohngebiet. Das ist ein schwieriges Unterfangen, besonders in einer Zeit in der Wohnraum knapp ist. Es muss sorgfältig geprüft werden, ob eine solche Mieterhöhung zulässig ist und welche formellen Voraussetzungen des Mieterhöhungsverlangens erfüllt sein müssen. Hier dürfen keine Fehler passieren, wenn man nicht will, dass die Mieterhöhung unwirksam wird. Es ist zu prüfen, ob ein qualifizierter oder einfacher Mietspiegel vorliegt. Es gibt hierzu eine umfassende Rechtsprechung, ohne deren Kenntnis einfache Fehler unterlaufen können. Vermeiden Sie diese. Als Rechtsanwalt aus Frankfurt auf dem Gebiet des Mietrechts, stehe ich Ihnen auch hierfür zur Verfügung.


Nebenkostenabrechnung

Häufig sind Mieter mit der Nebenkostenabrechnung für das abgelaufene Jahr nicht einverstanden. Sie wollen auch keine erhöhten Betriebskostenvorauszahlungen leisten. Ein Großteil der Betriebskostenabrechnungen leidet an formellen Mängeln. Sie sind zu spät erstellt oder die einzelnen Positionen sind nicht schlüssig dargestellt. Hier ist für den Vermieter wichtig zu wissen, wie er die Nebenkostenabrechnung formell richtig erstellt und was er unternehmen kann, wenn beispielsweise der Ablesedienst zu spät die Werte übermittelt. Was passiert ferner, wenn diese Aufgaben einem Dritte übertragen wurden und dieser zu spät dran ist? Wie setze der Vermieter eine Erhöhung der Nebenkosten durch? Wie schafft er es, dass der Mieter die erhöhte Betriebskostenvorauszahlungen zahlt? Was passiert bei laufenden Zahlungsrückständen? Wir helfen Ihnen gerne bei diesen mietrechtlichen Fragestellungen.


Kaution und Auszug aus der Wohnung

Als Vermieter haben Sie ein wesentliches Interesse daran, dass die Wohnung in einem sauberen und nicht beschädigten Zustand zurückgegeben wird. Häufig ziehen sich Mieter darauf zurück, dass es keine Beschädigungen gibt, sondern die Wohnung lediglich normale Gebrauchsspuren aufweist. Hier ist wichtig, frühzeitig die Weichen zu stellen und schon bei Einzug den Zustand der Wohnung gründlich zu dokumentieren. Wenige Vermieter nutzen hierbei Hilfsmittel wie Kamera, Fotoapparat oder auch Zeugen. Das Wohnungsübergabe bzw. -einzugsprotokoll ist wichtig und hilft weiter, aber häufig wird dann über die dort aufgenommenen Formulierungen hinterher gestritten. Damit solche Missverständnisse nicht aufkommen oder damit Sie für den Fall, dass sie aufkommen gewappnet sind, ist eine rechtssichere Beratung unerlässlich. Wie vereinbare ich wirksam, dass der Mieter Schönheitsreparaturen übernimmt. Dabei kommt es nach dem BGH auf den genauen Wortlaut an. Hier ist anwaltlicher Rat notwendig, um böse Überraschungen beim Auszug zu vermeiden. Außerdem ist die Kautionsfrage richtig zu regeln. Hier ist Streit vorprogrammiert. Häufig zahlen Mieter drei Monate vor Auszug die Miete nicht und meinen diese mit der Kaution verrechnen zu können. Wie der Vermieter sich in solchen Fällen am besten verhält, zeigen wir Ihnen gerne.


Eigenbedarfs-
kündigung

Sie wollen in Ihre Wohnung ziehen und der Mieter möchte nicht ausziehen?

Als Rechtsanwalt für Mietrecht in Frankfurt erstelle ich gerne Ihre Eigenbedarfskündigung

Miete

Zahlt der Mieter seine Miete nicht pünktlich, dann helfe ich Ihnen als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main, der auf dem Gebiet des Mietrechts, dann verfüge ich über die notwendige Kompetenz um dieses Problem zu lösen.

Nebenkosten-
abrechnung

Ich bin Wohnungseigentümer und möchte die Nebenkostenabrechnung für meinen Mieter richtig erstellen. Ich helfe Ihnen gerne bei der Prüfung der Rechtmäßigkeit.

Störung des Hausfriedens

Ein Mieter stört sämtliche Nachbarn. Was ist zu tun?
Als Rechtsanwalt aus Frankfurt auf dem Gebiet des Mietrechts, stehe ich Ihnen auch hierfür zur Verfügung.

Fundierte Beratung vom Anwalt Tsanko Kalchev für Mietrecht in Frankfurt am Main

Vereinbaren Sie am besten noch heute Ihren persönlichen Beratungstermin!

Jetzt Kontakt aufnehmen
Leistungen

Mietrecht für Mieter

Räumungsklage und Kündigung

Sie sind Mieter und haben nach der Kündigung nun die Räumungsklage erhalten? Hier gilt es schnell zu reagieren. Wurde wegen Zahlungsrückstand gekündigt, so besteht die Möglichkeit zwei Monate nach Zustellung der Klage durch vollständige Zahlung der Miete, die Räumung abzuwenden. Hier ist Eile geboten, damit überprüft werden kann, ob die Kündigung überhaupt wirksam ist. Häufig leidet sie unter Formmangel und kann einfacher abgewendet werden. Lassen Sie sowohl die Kündigung als auch die Klage von einem Rechtsanwalt für Mietrecht überprüfen. In Frankfurt am Main ist die Wohnungssituation angespannt und günstiger Wohnraum fast nicht mehr zu finden. Da ist es umso ärgerlicher die Wohnung, die vor Jahren zu einem guten Preis gemietet wurde, räumen zu müssen. Lassen Sie es nicht soweit kommen, sondern rufen Sie schnell an! Es kann vorkommen, dass Sie in Zahlungsschwierigkeiten sind und deshalb nicht pünktlich Ihre Miete zahlen können. Da drohen natürlich das scharfe Schwert der Kündigung und der Rauswurf. Verhalten Sie sich clever und holen Sie professionellen Rat. Manchmal reicht die Zahlung eines Teilbetrages oder ein Rechtsgespräch mit dem Vermieter. Häufig kommt es auch vor, dass Mängel in der Wohnung sind und eine Minderung statthaft wäre. Damit kann man aufrechnen. Wir erläutern Ihnen gerne, wann dies möglich ist.


Mieterhöhung

In Frankfurt am Main gilt ein qualifizierter Mietspiegel. Dieser berechtigt, bei Hinzutreten von weiteren Voraussetzungen, häufig zur Mieterhöhung. Hier ist zu schauen, ob das Mieterhöhungsverlangen wirksam ist. Eine Vielzahl von Mieterhöhungsverlangen sind unwirksam, aber die Mieter nehmen sie hin. Lassen Sie sich vorher beraten. Zahlen Sie nicht mehr als Sie wirklich müssen.


Schimmel in der Wohnung und Mietmängel

Jeder Mieter oder zumindest ein Großteil der Mieter, die Schimmel in der Wohnung gehabt haben, kennen die Ausrede des Vermieters: „Sie müssen einfach besser lüften“. Dies bevor der Vermieter ein Fuß in die Wohnung gesetzt hat. Wann lüftet man ausreichend, damit dieser Vorwurf nicht greift? Wie mache ich eine Minderung richtig geltend, ohne sofort wegen Zahlungsrückstand gekündigt zu werden? Hier ist Vorsicht geboten und anwaltlicher Rat erforderlich. Was ist ein Mietmangel und welche Rechte habe ich als Mieter? Hierzu ist eine umfassende Rechtsprechung ergangen. Ein Mangel, der in München eine Minderungsquote von 30% rechtfertigt, kann in Frankfurt 20% rechtfertigen. Hier ist wichtig die lokalen Gegebenheiten zu kennen und einen Rechtsanwalt aus der Region zu kontaktieren. Verschenken Sie nicht ohne Not bares Geld und bleiben in einer mangelhaften Wohnung wohnen. Der Vermieter muss Abhilfe schaffen. Dazu müssen Sie aber auch schnell reagieren. Rufen Sie einfach an.


Kaution

Sie wollen ausziehen und in der neuen Wohnung Ihr Glück finden. Blöd nur, wenn für diese eine Kaution von drei Mieten verlangt wird und Sie auf die Kaution aus der alten Wohnung warten. Der Vermieter behauptet dann alle möglichen Schäden und erklärt Ihnen „höflich“, dass Sie eher nicht mit einer Rückzahlung rechnen brauchen. Hier ist es wichtig bereits bei Einzug in die alte Wohnung rechtssicher den Zustand zu dokumentieren, damit bei Auszug keine großen Überraschungen entstehen. Muss ich etwa streichen oder tapezieren? Was mache ich wenn der Vermieter beispielsweise neue Türen will? Wie übergebe ich die Wohnung so, dass ich am Ende meine Kaution rechtzeitig zurückbekomme. Unsere Kanzlei für Mietrecht hilft Ihnen dabei gerne.


Räumungsklage

Was tun, wenn der Vermieter einen kündigt? Wie verteidige ich mich richtig bei einer Räumungsklage? Ihr Rechtsanwalt im Mietrecht in Frankfurt hilft Ihnen gerne eine solche abzuwenden!

Mieterhöhung

Ihr Vermieter möchte (wieder einmal) die Miete erhöhen. Was ist hierbei zu beachten? Wie kann mich dagegen wehren? Hier muss zwingend ein Rechtsanwalt, der sich auf dem Gebiet Mietrecht auskennt kontaktiert werden.

Kündigung

"Der Vermieter hat mir einfach fristlos gekündigt! Ist die Kündigung wirksam bzw. darf er das einfach so?" Als Rechtsanwalt Mietrecht in Frankfurt, der auf das Mietrecht spezialisiert ist, helfe ich gerne.

Schimmel in der
Wohnung

„Ich kann diesen Schimmel in der Wohnung einfach nicht mehr sehen“.
Das müssen Sie nicht, da Ihr Rechtsanwalt im Mietrecht weiß, was zu tun ist.

Anwalt Tsanko Kalchev | Ihre Kanzlei für Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht